Ostwind - Aris Ankunft

Neustart des erfolgreichen Pferde-Franchise mit einer von Luna Paiano gespielten neuen Heldin im Mittelpunkt.

Movie Artwork

Nach einem schlimmen Waldbrand sind Mika und Ostwind glücklicherweise außer Lebensgefahr. Doch während Mika im Krankenhaus liegt, weigert sich Ostwind auf Gut Kaltenbach, etwas zu fressen. Gerade jetzt hat auch Mikas Großmutter gesundheitliche Probleme. Um sich zu schonen, holt sie sich mit der ehrgeizigen Pferdetrainerin Isabelle Hilfe ins Haus. Doch diese verfolgt einen bösen Plan. Einen Plan, den vielleicht das Pflegekind Ari vereiteln kann. Damit Ari nicht ins Kinderheim muss, holt Mikas beste Freundin das sturköpfige und kampflustige Mädchen auf den Hof. Ari bemerkt, dass Isabelle ein falsches Spiel spielt. Und sie spürt auch, dass es zwischen ihr und Ostwind eine ganz besondere Verbindung gibt.

Nach Abschluss der „Ostwind“-Trilogie von Katja von Garnier wird das Franchise von der neuen Regisseurin Theresa von Eltz wieder auf Null gestellt, und mit der von der  burschikosen Ari eine neue Heldin eingeführt, die der Saga um unangepasste Mädchen und ihren Pferden eine neue Farbe gibt. Das komplette alte Darstellerteam ist auch wieder dabei, und Lili Epply und Sabin Tambrea sind starke Gegenspieler.

DE 2019 | Regie: Theresa von Eltz | Mit: Hanna Binke, Luna Paiano, Marvin Linke | ab 0 Jahren | 102 Minuten