Zwei Herren im Anzug

Vater und Sohn sorgen dafür, dass keiner geschont wird in Josef Bierbichlers Bayern-Epos um das harte Leben einer Bauern- und Wirtsfamilie.

Aktuell keine Termine
Movie Artwork

Pankraz (Josef Bierbichler) muss nach dem Ersten Weltkrieg Hof und Wirtshaus am See von seinem Vater übernehmen, denn sein älterer Bruder ist als Kriegsversehrter nicht dazu in der Lage. Das macht Pankraz‘ Traum, Sänger zu werden, zunichte. Im Zweiten Weltkrieg muss er selbst an die Front, kommt jedoch mit dem Leben davon. Schließlich heiratet er seine Jugendliebe Theres (Martina Gedeck) und bekommt einen Sohn, Semi (Simon Donatz), zu dem er aber keine enge Bindung entwickelt. Als Theres jedoch stirbt, ist Vater und Sohn der Anlass gegeben, offen miteinander zu sprechen.

Josef Bierbichler („Das weiße Band“) hat in seinem zweiten Werk als Regisseur seinen erfolgreichen Roman „Mittelreich“ adaptiert. Sein wuchtiges und bissiges Gesellschaftsporträt um mehrere Generationen einer bayrischen Bauern- und Wirtsfamilie umspannt die Zeit vom Ersten Weltkrieg bis in die 70er Jahre. In ausgesprochen schönen Bildern werden erstaunlich böse Menschen gezeigt, die sich gegenseitig nichts gönnen mögen.

»Viel Blasmusik, aber kein Prosit der Gemütlichkeit – und prompt kein Bayrischer Filmpreis und keine Berlinale für diesen Geniestreich.« (programmkino.de)

DE 2018 | Regie: Josef Bierbichler | Mit: Josef Bierbichler, Martina Gedeck, Simon Donatz | ab 12 Jahren | 139 Minuten