Café Society

Woody Allen erzählt eine wunderbare Liebes- und Aufsteigergeschichte im Glanz des alten Hollywoods.

Sa 27.05.
(DF)
Movie Artwork

Bobby kommt in den Dreißigerjahren nach Los Angeles und hofft, Karriere im Filmgeschäft zu machen. In Hollywood bricht gerade das Goldene Zeitalter an, der Tonfilm revolutioniert das Geschäft. Die fünf großen Studios bauen ihr Starsystem auf, gleichzeitig zwängt der Production Code die Filmemacher in einen Keuschheitsgürtel. Bald ist der junge Mann vom Glanz und Glamour der Traumfabrik gefangen, taucht ein in die Café-Gesellschaft und verliebt sich Hals über Kopf.

Woody Allens 47. Spielfilm, wieder eine romantische Komödie, mit der er zum dritten Mal – nach „Hollywood Ending“ und „Midnight in Paris“ – die Filmfestspiele von Cannes eröffnet. Wie gewohnt hat der New Yorker Workaholic auch das dialogstarke Drehbuch geschrieben, die Besetzungsliste zieren Stars und Publikumslieblinge wie Jesse Eisenberg, Kristen Stewart, Parker Posey, Anna Camp, Judy Davis und Funny Man Steve Carrell, der kurzfristig für Bruce Willis einsprang.

CAFÉ SOCIETY | USA 2016 | Regie: Woody Allen | Mit: Jesse Eisenberg, Kristen Stewart, Steve Carell, u.a. | ab 12 Jahren | DF | 96 Minuten