Zwei Träumer aus der großen Stadt, die sich dazu entscheiden, einfach loszulegen: Ohne politische Agenda und ohne Dogmatismus zeigt UNSERE GROSSE KLEINE FARM eine unerschrockene Odyssee, bei der es nicht nur um ökologische Landwirtschaft, sondern vielmehr darum geht, wie Molly und John Chester sich mit ihren eigenen Händen ein kleines Paradies, eine Familie und eine neue Heimat erschaffen. Ein wahres Märchen!

Im Rahmen der neuen Staffel unserer Reihe Lebens(t)räume zeigen wir den Film am Montag, den 30. September um 20 Uhr. Das anschließende Filmgespräch nicht verpassen!