1942. Gilles, ein junger Belgier, wird zusammen mit anderen Juden von der SS verhaftet und in ein Lager nach Deutschland gebracht. Er entgeht der Exekution, indem er schwört, kein Jude, sondern Perser zu sein – eine Lüge, die ihn zunächst rettet. Doch dann wird Gilles mit einer unmöglichen Mission beauftragt: Er soll Farsi unterrichten. Und so muss er Wort für Wort eine Sprache erfinden, die er nicht beherrscht…

Wir zeigen PERSISCHSTUNDEN zehnmal vom Do 24.09 bis zum Do 8.10.