Thelma

Joachim Triers 4. Film ist ein sinnlicher und visuell aufregender Drama-Thriller-Mix um eine junge Frau mit telekinetischen Fähigkeiten.

Aktuell keine Termine
Movie Artwork

Thelma, eine schüchterne junge Frau, hat gerade ihrer religiösen Familie den Rücken gekehrt und ist von einem kleinen Städtchen in den norwegischen Wäldern nach Oslo gezogen, um an der dortigen Universität zu studieren. Hier erlebt Thelma erstmals ein freies, zwangloses Leben voller Partys und bald darauf fühlt sie sich zu ihrer attraktiven Kommilitonin Anja hingezogen, die ihre Zuneigung auch erwidert. Doch als sie eines Tages in der Bücherei schmökert, befällt sie unerwartet ein heftiger Krampf und als das Semester weiter voranschreitet, ist Thelma immer mehr von ihren eigenen Gefühlen überwältigt – Gefühle, die sie sich nicht einmal gegenüber sich selbst einzugestehen traut. Zugleich nehmen aber auch ihre Krämpfe zu, die sich als Symptom übernatürlicher, gefährlicher Fähigkeiten entpuppen…

»An ominous, unnerving, and strangely powerful thriller about the most devious of human desires…« (IndieWire)

»Eine mitreißende Mischung aus Mystery-Thriller, Horrorfilm, Coming-of-Age- und Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Frauen.« (NDR)

N/FR/DK/S 2017 | Regie: Joachim Trier | Mit: Eili Harboe, Kaya Wilkins, Henrik Rafaelsen | ab 12 Jahren | 116 Minuten