Queen Rock Montreal

Freddy Mercury & Band in legendärer Hochform.

Di 23.05.
(DF)
Movie Artwork

Als Queen im Jahr 1981 zum vierten Mal ins Forum Montreal (18.000 Zuschauer) zurück kamen, war die Band 15 Monate nicht mehr in Kanada gewesen. In diesen 15 Monaten war viel passiert: Queen wurde in diesem Zeitraum zur grössten Band der Welt. Mit dem The Game Album und einer grossen Tour im Gepäck, dominierte Queen die Charts weltweit und erschlossen zu der Zeit sogar mühelos neue Kontinente mit ihrer Musik. Sie wurden zum globalen Phänomen. Amerika war gefallen, Queen spielte sagenhafte 46 ausverkaufte Konzerte (inkl. 4 Nächte im legendären Madison Square Garden in New York!). Zwei Singles aus dem Album The Game (#1 Album) bescherten der Band die grössten Erfolge in USA: Crazy Little Thing Called Love und Another One Bites The Dust (beide #1 Singles). Nebst Nord-Amerika war natürlich auch ganz Süd-Amerika im Queen Fieber. Beispiel gefällig: in Sao Paulos Morumbi Stadium stellte Queen einen neuen Rekord auf: 131.000 Zuschauer am ersten Abend, 128.000 am zweiten Abend. Nach der ersten Tour in Argentinien besetzte Queen sagenhafte 9 Positionen in den dortigen Top 10 Album Charts! Unerreicht! Wie John Deacon es selber schilderte „entdeckten wir in 1981 ein neues Publikum von dem wir noch gar nicht wussten dass es es gibt“.

QUEEN ROCK MONTREAL | England 2006 | Mit: Queen , u.a. | DF | 90 Minuten
Vorstellungen
Di, 23.05.
21:00