Kommunales Kino Pforzheim

Was läuft heute und morgen?


Heute (Sonntag, 29.05)

11:00
Die Csardasfürstin Mit Einführung
19:00

Morgen (Montag, 30.05)

21:00
Bilddarstellung

PROGRAMMÄNDERUNG:

Unsere Filmreihe Theater Treff Kino zeigt am Sonntag statt Richard Oswald's Liebesdrama von 1931 Viktoria und ihr Husar die Verfilmung der Csardasfürstin von 1951 - mit Marikka Röck und Johannes Heesters in den Hauptrollen.
So 29.05. 11:00 Uhr *
*Mit Einführung durch den Muskdramaturgen Thorsten Klein

Was gibt es Neues?



Bilddarstellung


Bilddarstellung

Bilddarstellung

Bilddarstellung

Bilddarstellung

Bilddarstellung

Skandinavisches Kino im Juni

Unsere Nordilchter Reihe bietet für Freunde und Fans des nordischen Filmschaffens vom 1. bis 5. Juni die Gelegenheit im Kommunalen Kino bisher nie gezeigte Filme aus dem Festivalprogramm der Nordischen Filmtage Lübeck zu sehen:


Regisseur Matti Ijäs liefert in seinem Film In aller Liebe eine abgründige finnische Komödie mit absurden Situationen und skurrilen Charakteren.

Mi 01.06. um 19:00 Uhr (OmU) *
*mit Empfang

Mit Der Müllhubschrauber zeigt Jonas Selberg Augustsén einen kultigen schwarz-weiß Roadmovie mit fotografischen Einstellungen einerendlosen Fahrt in die Bizzare der schwedischen Gesellschaft.

Do 02.06. um 19:00 Uhr (OmU)


Der Dokumentarfilm Bear Island zeigt das Abenteuer dreier Brüder, die sich auf eine abenteuerliche Reise zur Bäreninsel begeben mit einem Ziel: zu surfen.

Fr 03.06. um 19:00 Uhr (OmU)


In Itsi Bitsi erzählt Regisseur Ole Christian Madsen dasPorträt einer Generation, die sich beim Versuch, ihre Hoffnungen zu verwirklichen, in Enttäuschungen und Widersprüche verstrickt.

Sa 04.06. um 19:00 Uhr (OmU)


Eine schöne isländische Komödie, die den Zuschauer in vielerlei Hinsicht mit auf die Reise nimmt. Bakk handelt um Bestätigung und Glück durch die Flucht nach vorne.

So 05.06. um 19:00 Uhr (OmU)


Bilddarstellung

Für Liebhaber spanischer und lateinamerikanischer Klänge!

Mit historischen Aufnahmen gemischt mit aktuellen Konzerten gibt unsere Filmreihe On Stage Einblicke in das Leben von Paco de Lucia, gedreht von seinem Sohn Curro Sánchez Varela kurz vor Paco de Lucia´s Tod im Februar 2014. U.a. 3 Nominierungen für den Goya 2014 als besten Dokumentarfilm.
Di 31.05. 21:00 Uhr (OmU)*
* Mit Einführung

Bilddarstellung

Eindringliches Porträt eines Boxers

Regisseur Thomas Stuber ist in seinem Regiedebüt Herbert eine Milieustudie gelungen, die in jeder Einstellung ganz pures Kino bietet, mit tollen Bildern, eindringlicher und authentischer Atmosphäre, ganz echten Figuren und umwerfenden Darstellerleistungen, allen voran Peter Kurth in der Titelrolle.
Do 26. bis Mo 30. Mai

Bilddarstellung

Wieviel ist Menschenwürde wert?

Unsere Filmreihe mit dem DGB zeigt packendes Kino über einen vom Schicksal gebeutelten Mittfünfziger, der eine Anstellung als Sicherheitsbeamter im Supermarkt erhält. Der Wert des Menschen ist engagiertes Sozialkino mit direkter Kamera im Stil der Dardenne-Brüder bietet Stéphane Brizé in diesem Cannes-Wettbewerbsbeitrag, für den Hauptdarsteller Vincent Lindon mit dem Darstellerpreis ausgezeichnet wurde. Ein stiller, wütender Film über eine Welt, in der die Menschen Verschiebemasse geworden sind.
Di 24. bis Di 31. Mai

Bilddarstellung

Klassik trifft Samba

Ein Musiklehrer  aus Leipzig erfährt, dass er ein sehr rares Original-Notenblatt von Bach geerbt hat - aber in Brasilien! Er unterbricht seine Proben für das kommende Bach-Musikfestival, um nach Brasilien zu reisen. Bach in Brazil ist eine Culture-Clash-Komödie, die möglichst große Gegensätze kreiert, auf das durch den Kontrast Komik entsteht.
Do 19. bis So 29. Mai (teilw. brasil. OmU)

Bilddarstellung

Vom Umgang mit alten Kulturen

Jayro Bustamantes indigener Spielfilm Ixcanul – Träume am Fuße des Vulkans befasst sich mit dem Leben einer jungen Maya-Frau, die ihren beengten Verhältnissen entfliehen will. Die Handlung nimmt den Rhythmus eines Lebens auf, das vom Glauben und den Traditionen der Vorfahren bestimmt ist. Ausgezeichnet bei der Berlinale!
So 1. bis So 29. Mai

Bilddarstellung

Der neue Tatort von Mania Pictures

Als der Grünschnabel Steinberger am Tatort seltsame Schriftzeichen entdeckt, kommt der Verdacht auf, es könnte sich um religiös motivierte Rachemorde handeln. Auge um Auge. Doch wer hegt einen solch großen Hass, dass das grausame Vorgehen erklären könnte? Bei den Ermittlungen machen die drei Kommissare eine schockierende Entdeckung.
So 29.05. um 21:00 Uhr