Der Medienwissenschaftler Dr. habil. Andreas Rauscher gibt mit vielen audiovisuellen Beispielen einen Überblick über aktuelle interdisziplinäre Fragestellungen der Filmwissenschaft und der Game Studies und lässt uns Ästhetik, Wirkung und erzählerische Mittel von Computerspielen und Filmen vergleichend betrachten. Andreas Rauscher lehrt an der Universität Siegen und ist einer der profiliertesten Experten im deutschsprachigen Raum.

Als Schlussteil der neuen Reihe Work Hard Play Hard präsentieren wir heute, dem 26. November um 18:00 Uhr keinen Film, sondern dieses Mal einen Vortrag. In Kooperation mit HEED (Institute for Human Engineering & Empathic Design) und dem Lehrstuhl für Kunst- und Designtheorie der Hochschule Pforzheim, namentlich Prof. Dr. Thomas Hensel und Alexandra Göhring M.Sc.