Marko und Benny haben einen Migrationshintergrund und sind gut integriert, geben sich aber fürs Fernsehen als Kleinganoven aus. Regisseur Arman T. Riahi geht in seiner neuen, aberwitzigen Komödie „Die Migrantigen“ der Frage nach „Was macht man denn so als Ausländer eigentlich?“.

„Eine fein nuancierte, in jeder Phase perfekt getimte Komödie“, schreibt die Wiener Zeitung. Um so mehr freuen wir uns, den Film nicht nur spielen, sondern zur Vorstellung am Samstag, den 09. September, auch den Regisseur und den Hauptdarsteller im Koki begrüßen zu dürfen!

Die Vorstellung beginnt um 21.15 Uhr, zum Film findet ein Gespräch mit dem Regisseur und dem Hauptdarsteller statt.