The Straw That Broke

The Straw That Broke

Ein Science Fiction Trip durch eine dystopische Welt der Zukunft mit Weltpremiere bei den 55. Internationalen Hofer Filmtagen...

Di 28.02. 18:00 Uhr*
DF
Movie Artwork

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Drehbuchautor Thom Walen changiert Valentin Hennigs Science-Fiction Film in seinem eigenwilligen Look zwischen Narration und Experiment.
Claudia Weiss erhält von ihrer Verlegerin eine schier unlösbare Aufgabe: In nur 31 Stunden soll sie fünf Romane schreiben, was unmöglich ist. Dennoch versucht Claudia es und findet sich mehr und mehr im Zentrum ihrer eigenen Erzählung, die sie in das Multiversums führt und verliert sich in den Weiten fast. Immer an ihrer Seite: eine faszinierende digitale Maus-Kreatur (gesprochen von dem bekannten Synchronsprecher Santiago Ziesmer), die der Geschichte noch eine weitere surreale Ebene verleiht. Doch obwohl es sich um einen experimentellen Film handelt, der eine klassische Erzählstruktur verweigert, behandelt der Film in seinem Kern doch so essentielle Themen wie die Identität des Menschen, den Wert der Kreativität sowie die Gefahr der Cybertechnik, von dessen Allmacht wir heutzutage schon überfordert und überwältigt sind. Und auch emotional kann man einen Zugang zu dieser Geschichte finden, die fast scheint wie ein geführter filmischer Traum. In den es lohnt, sich fallen zu lassen.

DE 2022 | Regie: Valentin Hennig | Mit: Manja Kuhl, Claudia Gallatz, Robert Besta, Santiago Ziesmer | ab 18 Jahren | 70 Minuten
Vorstellungen
Di, 28.02.
18:00
In Anwesenheit des Regisseurs