Fridas Sommer

Feinfühliges Drama über ein Mädchen, das aus seinem gewohnten Umfeld gerissen wird und sein Leben neu entdecken muss.

Fr 07.09. - Di 11.09.
(DF & katalan. OmU)
Movie Artwork

Im Sommer 1993 ändert sich für die sechsjährige Frida ihr ganzes Leben: Ihre Mutter ist gestorben und nun muss sie zu ihrem Onkel aufs spanische Land ziehen. Bei ihrer neuen-alten Familie fällt es ihr schwer, sich einzugewöhnen. Zu groß ist die Trauer über den Verlust ihrer Mutter. Doch dann freundet sie sich mit ihrer Cousine Anna an und Frida entdeckt die Lebensfreude wieder in diesem Sommer…

Das feinfühlige, stark autobiografisch gefärbte Drama FRIDAS SOMMER kehrt auf behutsame Weise das fragile Seelenleben eines Mädchens nach außen. Ein Mädchen, das eines Tages aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen und Teil einer anderen Familie wird. Mit nachhaltigem Gespür folgt Regie-Debütantin Carla Simón der kleinen Frida bei ihrem Versuch, ihren Platz in der neuen Umgebung abseits der Heimat zu finden.

»Ein ergreifender, sehr sensibel umgesetzter Film, der die Geschehnisse aus kindlichem Blickwinkel schildert.« (programmkino.de)

Estiu 1993 | ES 2017 | Regie: Carla Simón Pipó | Mit: Laia Artigas, Paula Robles, Bruna Cusí | ab 0 Jahren | DF & katalan. OmU | 98 Minuten
Vorstellungen
Fr, 07.09.
17:00
Sa, 08.09.
21:00
Di, 11.09.
19:00
(OmU)