Freies Land

Tougher Thriller aus dem Nachwende-Deutschland: Zwei sehr unterschiedliche Kommissare ermitteln gemeinsam im Wilden Osten.

Movie Artwork

1992 in Ostdeutschland: Über dem Land schwebt die vage Hoffnung auf eine rosige Zukunft, doch auf dem Boden der Tatsachen macht sich Enttäuschung breit. Dieser deutsche Winter der Unzufriedenheit entführt zwei sehr unterschiedliche Ermittler in ein Dorf an der Oder, aus dem zwei Schwestern spurlos verschwunden sind. Wo die Gemeinschaft in den abgelegenen Winkeln des Landes eigenen Regeln zu gehorchen scheint. Die Kommissare versuchen, die verschworene Gemeinschaft zwischen Lügen und Verbrechen aufzubrechen. Während sie den Tätern langsam auf die Spur kommen, geraten sie selbst in Lebensgefahr.

Regisseur Christian Alvart inszeniert seine beiden von Felix Kramer und Trystan Pütter genial verkörperten Ermittler mit großem Gespür für die Dichte und Temperatur, die für einen vielschichtigen Thriller unentbehrlich sind. Ihm gelingt eine zutiefst beunruhigende, aufregende und scharfsichtig komponierte Geschichte, die von einer schmerzenden Wunde aus unserer jüngsten Vergangenheit erzählt.

»Spannendes Genrekino und eine profunde Darstellung gesellschaftlicher und politischer Verhältnisse« (filmstarts.de)

DE 2019 | Regie: Christian Alvart | Mit: Felix Kramer, Trystan Pütter, Nora Waldstätten | ab 16 Jahren | 129 Minuten