Endless Poetry

Poet der Avantgarde, Meister des experimentellen Films: Alejandro Jodorowskys filmisches Selbstporträt seiner Anfänge.

Aktuell keine Termine
Movie Artwork

Der 20-jährige Alejandro Jodorowsky (Adan Jodorowsky) entscheidet sich im Santiago de Chile der 40er Jahre gegen den Willen seiner Familie und will Poet werden. Er tritt in die Kunstszene seiner Heimatstadt ein und lernt die künstlerische und intellektuelle Avantgarde kennen, darunter Enrique Lihn (Leandro Taub), Stella Diaz (Pamela Flores), Nicanor Parra (Felipe Ríos) und viele andere talentierte Schriftsteller. Dort fühlt er sich frei und zum ersten Mal verstanden. Komplett von einer Welt poetischer Experimente aufgesogen, leben sie wie nur wenige andere: sinnlich, authentisch, frei und verrückt.

Er wurde zu einem der einflussreichsten Poeten der spanisch sprechenden Welt und war in den 70er Jahren dank seiner filmischen Experimente einer der Helden des Kinos: Alejandro Jodorowsky, der mit ENDLESS POETRY seine filmische Autobiographie vorlegt. Der Regisseur, Autor, Schauspieler und Mystiker ist eigentlich ein Universalkünstler, der jetzt im hohen Alter auf seine Anfänge zurückblickt. Sein wunderbar lyrischer Film schwelgt in einem Rausch an Bildern und Exzentrik und ist, mehr als eine reine Autobiographie, ein faszinierendes Märchen.

»Der Mittelteil von Alejandro Jodorowskys autobiografischer Filmtrilogie ist ein verspielt unverschämtes Meisterwerk, das seine eigene Unkonventionalität feiert.« (epdFilm)

Poesía sin fin | FR/CL 2016 | Regie: Alejandro Jodorowsky | Mit: Adan Jodorowsky, Pamela Flores, Brontis Jodorowsky | ab tba Jahren | 128 Minuten