Eine größere Welt

Französisches Drama um eine Witwe, die mithilfe eines Schamanen versucht, einen Weg zurück zu sich selbst zu finden.

Do 09.07. bis So 19.07.
DF & franz. OmU
Movie Artwork

Corine ist seit dem Tod ihres Mannes nicht mehr dieselbe. Sie arbeitet als Tontechnikerin in einem Musikstudio, doch als ihr wieder einmal ein Fehler unterläuft, schickt ihr Chef sie kurzerhand in die Mongolei, um ethnografische Tonaufnahmen zu sammeln. Corine darf sogar an einer schamanischen Séance teilnehmen. Doch schon bei den ersten Trommelschlägen fangen ihre Hände zu zittern an. Corine fällt in Trance, sie wähnt sich im Jenseits. Auf der Tonspur sind erschreckende Schreie zu hören, Corine heult wie ein Wolf, dann das abrupte Ende. Ihr wird eröffnet, dass sie selber eine Schamanin sei und nun lernen müsse, mit den Geistern umzugehen. In ihrer Verstörung kehrt Corine zunächst nach Paris zurück. Doch das Erlebte lässt sie nicht mehr los. Und so fliegt sie wieder in die Mongolei, um das Handwerk des Schamanismus zu erlernen…

Eine wahre Geschichte, die Corine Sombrun 2001 passiert ist und in ihrem Buch „Mein Leben mit den Schamanen“ nachzulesen ist. Sombrun hat sich jahrelang in den Ritualen und Trancetechniken unterweisen lassen. Regisseurin Fabienne Berthaud nähert sich dem Thema ihres Filmsmit großer Ernsthaftigkeit: Als Zuschauer taucht man förmlich ein in diese fremde Welt und lässt sich mittragen.

»Cécile de France ist in der Hauptrolle eine Wucht.« (programmkino.de)

Une monde plus grande | FR/BE 2019 | Regie: Fabienne Berthaud | Mit: Cécile de France, Narantsetseg Dash, Tserendarizav Dashnyam | ab 12 Jahren | 100 Minuten
Vorstellungen
Do, 09.07.
18:00
Fr, 10.07.
18:45
Sa, 11.07.
18:00
So, 12.07.
20:15
Mo, 13.07.
19:00
(OmU)
Di, 14.07.
19:00
Mi, 15.07.
19:00
Do, 16.07.
21:00
Fr, 17.07.
18:00
Sa, 18.07.
18:45
So, 19.07.
20:00