Die Kinder der Utopie

Sechs junge Erwachsene schauen zurück auf ihre gemeinsame Grundschulzeit in einer Inklusionsklasse. Sie reflektieren ihre Erlebnisse und Erfahrungen – und blicken in die Zukunft.

Mi 15.05.
Movie Artwork

Für den Film treffen sich sechs junge Erwachsene wieder. Vor zwölf Jahren wurden sie schon einmal dokumentiert – für den Film KLASSENLEBEN. Sie besuchten damals eine Berliner Grundschule, an der eine zu der Zeit noch außergewöhnliche Form des inklusiven Schulunterrichts stattfand: Kinder mit und ohne Behinderungen wurden gemeinsam unterrichtet. Auch Schwerstbehinderte waren Teil der Klassengemeinschaft.

Gemeinsam sehen sich die jungen Erwachsenen Filmaufnahmen aus ihrer Schulzeit an, begegnen ihrem jüngeren Ich, sprechen bisher Ungesagtes aus und reden darüber, wie sie wurden, was sie sind.

»Ein hoch interessantes Projekt ist die Doku […] in jedem Fall.« (Programmkino.de)

DE 2019 | Regie: Hubertus Siegert | ab 0 Jahren | 84 Minuten
Vorstellungen
Mi, 15.05.
16:30
In Kooperation mit den Inklusionsbeauftragten von Stadt und Kreis: Mohamed Zakzak (PF) und Anne Marie Rouvière-Petruzzi (Enzkreis), Goldader Bildung e.V. und der GEW & sowie Miteinander Leben e.V.
 Mit anschließender Diskussion. Am Gespräch nehmen u.a. teil die Betroffenen Paul Günter und Susanna Hofmann