Dialogue Earth

Ein bildstarker, nachdenklicher, musikalisch und erzählerisch dichter Film von Hank Levine über die Künstlerin Ulrike Arnold.

Movie Artwork

Das eindrucksvolle Filmportrait von Hank Levine über das Leben und Werk von Ulrike Arnold führt den Zuschauer mit berauschend schönen Bildern in grandiose Landschaften auf verschiedenen Kontinenten, in denen die Künstlerin arbeitet. Es geht in dem Film nicht nur über eine Dokumentation ihres Schaffens, sondern getragen von der ausstrahlenden Energie der Orte kann der Zuschauer den Dialog der Künstlerin mit der Natur und den Versuch dessen Essenz auf die Leinwand zu bannen, nachvollziehen.

Der Film ist eine Meditation über die Schönheit und Erhabenheit der Schöpfung. Die Genese Ihres „One World“ Gemäldes, einer monumentalen Arbeit, die beidseitig mit Erdfarben von allen Kontinenten gestaltet ist, bindet die Szenen in ein gegenwärtiges Gesamtprojekt ein. Das Gemälde bildet ein gigantisches, frei hängendes Ausrufungszeichen, und ist Antwort auf ihre Begegnungen an der US-Mexikanischen Mauer und Trumps Exekutivanordnung unter Schutz stehende Gebiete, wie White Pocket in Utah zur Förderung von Öl und Kohle und Viehzucht freizugeben. Jeder Platz an der Erde hat seine Individualität und keiner kann es besser darstellen als Ulrike Arnold die als Überzeugungstäterin mehr als nur eine Umweltschützerin ist.

Hier geht’s zum Stream!

US 2019 | Regie: Hank Levine | ab 0 Jahren | 78 Minuten