Der Traum ist aus oder Die Erben der Scherben

Dokumentarfilm über Rio Reiser und Ton Steine Scherben, ihren Mythos, ihre Musik und ihren bis heute wirkenden Einfluss.

Aktuell keine Termine
Movie Artwork

In den frühen 70er Jahren gründeten sich „Ton Steine Scherben“ um den Sänger Rio Reiser. Denkt man zurück an die Scherben sind sie für viele eine Begleiterin der Rebellion der 68er-Bewegung mit Texten wie „Macht kaputt was Euch kaputt macht“ oder „Keine Macht für Niemand“. Die Dokumentation aus dem Jahr 2000 blickt zurück auf die Band, die sich 1986 auflöste, und zeigt deren Einfluss, der bis heute die Musikwelt prägt.

Der Geist der Scherben lebt weiter – so wie es in dem titelgebenden Lied heißt:

Der Traum ist aus – aber ich werde alles geben, dass er Wirklichkeit wird!

»Der Traum ist aus oder Die Erben der Scherben aus dem Jahr 2001 von Christoph Schuch will genau das nicht sein – die Dokumentation einer Band. Stattdessen fragt er, was die Nachwirkungen der Polit-Rocker sind und auf welche Weise Bands und Interpreten heute überhaupt noch politisch sein können.« (Kino-Zeit)

DE 2000 | Regie: Christoph Schuch | Mit: Gert C. Möbius, Lutz Kerschowski, Nikel Pallat | ab 0 Jahren | 95 Minuten