Der Gott des Gemetzels

Ein Kabinettstück für vier Darsteller und einen Regisseur ist Roman Polanskis Adaption des Theaterhits von Yasmina Reza.

Movie Artwork

Brooklyn Bridge Park, New York: Ein Elfjähriger gerät in einen Streit mit mehreren gleichaltrigen Mitschülern und schlägt einem der anderen Jungen mit einem Stock ins Gesicht, der dabei – wie wir später erfahren – zwei Zähne verliert. Kurze Zeit später treffen sich die Eltern des Verletzten in ihrer Wohnung mit den Eltern des Schlägers. Schnell verständigen sie sich über die Streitpunkte und wollen wieder getrennte Wege gehen – man ist schließlich zivilisiert. Doch als die Cowens eigentlich schon aus der Tür sind, lassen sie sich noch zu einem kleinen Kaffee überreden. Nun kommt das Quartett doch wieder zum Streit der Kinder zurück und es zeigt sich, dass hier gar nichts geklärt ist…

Verfilmung des gleichermaßen populären wie erfolgreichen Theaterstücks „Der Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza, die einen scharfsinnigen Blick hinter die Kulissen der Bürgerlichkeit wirft. Die französische Theaterautorin hat gemeinsam mit Regisseur Roman Polanski die Drehbuchadaption übernommen, den Schauplatz vom gutbürgerlichen Paris nach Brooklyn versetzt.

»Eine effektvoll inszenierte und hochvergnügliche Gesellschaftssatire mit Traumbesetzung.« (filmstarts.de)

Carnage | FR/DE 2011 | Regie: Roman Polanski | Mit: Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz | ab 12 Jahren | 80 Minuten