Das Wunder von Marseille

Gefühlvolles Drama nach einer wahren Geschichte um ein junges Schachtalent aus Bangladesh, das um sein Bleiberecht in Frankreich kämpft.

Mi 01.01. bis So 26.01.
DF
Movie Artwork

Der achtjährige Fahim (Assad Ahmed) muss Hals über Kopf mit seinem Vater Nura (Mizanur Rahaman) von Bangladesch nach Paris fliehen. Dort beginnt für die beiden ein Spießrutenlauf. Wo sollen sie eine Unterkunft finden und der Vater einen Job herbekommen? Dank seines außerordentlichen Schachtalents findet Fahim in dem Schachtrainer Sylvain (Gérard Depardieu) einen Förderer und wahren Freund. Aber kurz vor den Meisterschaften droht dem Vater die Ausweisung. Fahim bleibt nur eine Wahl: Er muss französischer Champion werden, damit ihre Flucht nicht umsonst war.

Es ist eine wahre Geschichte, derer sich Autor und Regisseur Pierre François Martin-Laval angenommen hat. Er erzählt mit leichter Hand, stellt der Tragödie das Komische gegenüber und bezaubert den Zuschauer mit einem zu Herzen gehenden Film.

»Ein sympathischer Film.« (programmkino.de)

FAHIM | FR 2019 | Regie: Pierre-François Martin-Laval | Mit: Assad Ahmed, Gérard Depardieu, Isabelle Nanty, u.a. | ab 0 Jahren | 107 Minuten
Vorstellungen
Mi, 01.01.
20:45
Do, 09.01.
16:45
Sa, 11.01.
16:45
Mit Begrüßung durch den Schachclub Pforzheim
Di, 14.01.
20:30
Fr, 24.01.
19:00
So, 26.01.
17:00