Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Mit Charm und Lächeln geht Felix Krull verführerisch durchs Leben in der neusten Verfilmung des alten Klassikers von Thomas Mann

Do 04.11. bis Mi 17.11.
Movie Artwork

Detlev Buck machte die letzten Jahre vorallem durch “Bibi & Tina” auf sich aufmerksam. Da ist der Schritt zur Thomas Mann Verfilmung schon ein großer. Und doch bleibt er ein gelungener. Bereits in “Die Vermessung der Welt” arbeiteten Detlev Buck und Daniel Kehlmann zusammen. Diesmal mit hochkarätigen Cast im Gepäck.

Der junge Felix Krull aus gutbürgelichem Hause bekommt die Chance als Liftboy in einem Pariser Luxushotel zu arbeiten. Nachdem er sein altes Leben ohne zu zögern hinter sich gelassen hat, steigt er rasch zum Oberkellner auf. Denn Felix Krull perfektioniert schon seit Kindesalter das Rollenspiel und seine Verwandlungskünste.
Bei einem Zusammentreffen mit dem jungen, unglücklich verliebten Marquis Louis de Venosta kommen die beiden auf die Idee, ihre Identitäten zu tauschen.  Unterschiedlicher können die beiden nicht sein. Der eine ein eloquenter Charmeur, der weiß, wie er Menschen manipulieren muss, der andere ein liebestrunkener Narr, aber einer, den man einfach mögen muss. Doch der Tausch bedeutet für Felix, seine große Liebe Zaza an einen anderen Mann zu verlieren. Sein unstillbarer Drang nach Veränderung und gesellschaftlichem Aufstieg ist jedoch größer. Die Fähigkeit, die Menschen zu bezaubern und zu betrügen führt ihn schließlich bis an den Königshof von Lissabon, wo er sein Meisterstück als Hochstapler abliefern kann.

»vergnüglicher Film mit einem wunderbaren Ensemble« (programmkino.de)

DE 2021 | Regie: Detlev Buck | Mit: Jannis Niewöhner, Liv Lisa Fries, David Kross | ab 12 Jahren | 114 Minuten
Vorstellungen
Do, 04.11.
21:00
So, 07.11.
20:00
Do, 11.11.
21:00
Mi, 17.11.
20:15