Augenblicke: Gesichter einer Reise

Oscar-nominiert: Regisseurin Agnès Varda und Künstler JR entdecken auf Frankreich-Tour außergewöhnliche Menschen und Geschichten.

Mi 20.06.
(DF)
Movie Artwork

In dieser außergewöhnlichen Dokumentation reisen die 89-jährige Regie-Veteranin Agnès Varda und der 33-jährige Fotograf und Streetart-Künstler JR gemeinsam durch Frankreich. In einem eigens umgebauten Lieferwagen haben sie eine mobile Fotokabine und einen Drucker untergebracht. An jeder Station ihrer Reise dokumentieren sie Entdeckungen und Erlebnisse, in dem sie Menschen fotografieren und aus Orten und Gesichtern riesige Wandgemälde erschaffen, um die Momente der Begegnung zu würdigen. Dabei widmen sie sich dem Alltäglichen und dem Abseitigen zugleich: vom Briefträger bis hin zum letzten bewohnten Haus einer ehemaligen Bergbausiedlung. Auf ihrer Reise tauschen sich die beiden Künstler immer wieder über ihre Weltsicht aus und geben einen Einblick in ihr kreatives und philosophisches Denken. Ganz unerwartet wurden der junge Künstler und die Filmemacherin unterwegs auch noch gute Freunde!

Oscar-Nominierung als Bester Dokumentarfilm 2018

»Gegenwärtiges trifft auf Vergangenes, Heiterkeit auf Melancholie. Das Gefühl, das dieser poetische Film vermittelt, liegt irgendwo dazwischen.« (programmkino.de)

Visages, villages | FR 2017 | Regie: Agnès Varda, Jean | Mit: Jean-Luc Godard, JR, Laurent Levesque | ab 0 Jahren | DF | 94 Minuten
Vorstellungen
Mi, 20.06.
21:00