An der Grenze - Lore Perls und die Gestalttherapie

Immer in Bewegung war sowohl ihr Leben als auch ihre Herangehensweise und neue Art der humanistischen Therapie: Gestaltstherapie

Movie Artwork

Geboren in Pforzheim, gestorben in Pforzheim – aber zwischendurch Jahrzehnte unterwegs zwischen Frankfurt und Südafrika, Berlin und Amerika.
Lore Perls entstammt der großbürgerlichen jüdischen Familie Posner, Schmuckfabrikanten in Pforzheim. Sie galten als fortschrittlich und assimiliert. Lore war das einzige Mädchen in ihrer Klasse am örtlichen Reuchlin-Gymnasium. In Frankfurt studierte sie Psychologie und Philosophie, heiratete den Psychoanalytiker Fritz Perls und ging mit ihm nach Berlin. Vor dem hereinbrechenden Naziterror emigrierte das Paar.
In zwei Büchern brachen die Beiden fundamental mit der Psychoanalyse begründeten eine neue Therapiemethode: die Gestalttherapie.

DE 2005 | Regie: Wolf Linder | ab tba Jahren | 90 Minuten