Wir wollen den Tag nicht vor dem Abend loben, aber so viel steht fest: Nur wenige (deutsche) Filme können sich so lange nach ihrem Start in den Kinos festsetzen wie Toni Erdmann und haben dabei Aussicht auf einen Oscar.

»Maren Ades einzigartige Studie einer von Entfremdung und beidseitiger Traurigkeit geprägten Vater-Tochter-Beziehung ist ein menschenfreundlicher, urkomischer Triumph.«(Variety)

Mehr bleibt nicht zu sagen, außer dass der Film auch bei wiederholten Ansehen nur dazu gewinnt.