Er soll bei Familienproblemen Rat geben und zu politischen Fragen aus der Öffentlichkeit Stellung beziehen. Dabei führt der Imam Sabri ein offenes Haus, indem er immer wieder zu Diskussionen einlädt…Die preisgekrönten Regisseurinnen Antje Kruska und Judith Keil haben in INSCHALLAH ein Jahr lang einen Berliner Imam bei seiner alltäglichen Gemeindearbeit begleitet. Sie wollten die Vorgänge in einer Moschee von innen heraus kennen lernen.

Der Film läuft in der Reihe Koki vor Ort, am Freitag den 28. September um 19:00 Uhr in der Thomaskirche Pforzheim, mit Filmgespräch.