Rührende Augenblicke einer vergangenen Zeit, eingefangen durch die Sucher privater Super8-Kameras. Filmische Fragemente aus der Vergangenheit, locker aneinander montiert in Zeitlupe. „Geschichen aus der Heimat – Karlsruhe auf Super8“ ist eine persönliche Geschichtsreise jenseits weltgeschichtlicher Ereignisse, die zeigt, wie die Menschen der 1960er bis 1980er Jahre in Karlsruhe gelebt haben. ​Am Donnerstag, den 30. November, zeigen wir diese besondere Dokumentation in Anwesenheit des Regisseurs Oliver Langewitz. Filmbeginn ist um 19 Uhr.