Alkohol ist gesellschaftlich etabliert, ständig verfügbar, überall beliebt und doch ein sehr großes Problem – vor allem für Suchtkranke. Der Filmemacher Andreas Pichler versucht zu ergründen, wer vom Geschäft mit dem Alkohol profitiert und woher der lockere Umgang mit dem Hochprozentigem herrührt. Er durchleuchtet die riesige Industrie um das populäre Rauschmittel und stellt schnell fest, dass es vor allem um Politik, Geld, dem Bedürfnis nach dem nächsten Rausch und der allgemein ambivalente Umgang mit Drogen geht…

Wir zeigen ALKOHOL – DER GLOBALE RAUSCH heute, Montag, den 02. März um 18:00 Uhr mit anschließendem Gesprächsangebot in Kooperation mit der Diakonischen Suchthilfe, dem bwlv-Zentrum/Fachstelle Sucht, der Gesundheitsförderung und Prävention Enzkreis – Stadt Pforzheim sowie Plan B – Jugend-, Sucht & Lebenshilfen.

Weiterer Termin ohne Gespräch:
Fr, 27.03. 17:00