Filme ohne Verfallsdatum

Filme ohne Verfallsdatum

Filmklassiker und solche, die es werden wollen, im Gespräch.
In dieser Reihe stellen wir monatlich wieder jeweils einen „Film ohne Verfallsdatum“ vor. Epoche machende, handwerklich herausragende Produktionen, Meilensteine der Filmgeschichte und Filme, die dem Publikum unvergesslich sind,, werden von einem Programmratsmitglied vorgestellt und auf Wunsch im anschließenden Gespräch unter der Stehlampe gemeinsam weiter analysiert.

2. Staffel 2017: Dekadenz
Dekadenz als übertrieben bis obszön zelebrierter Lebensstil, der sowohl im Verhalten der Filmfiguren als auch in ihrer filmischen Inszenierung in den Mittelpunkt gestellt wird. Eine Vielzahl von ästhetischen Strategien und unterschiedlicher Arten der Provokation wurden berücksichtigt, außerdem verschiedene nationale Filmschulen und individuelle künstlerische Handschriften. Wir finden es spannend, neben den unumstrittenen Klassikern auch wieder einen jüngeren Film mit Klassikerpotential einzubeziehen. Es ging uns auch darum, Filme auszuwählen, die hinsichtlich ihrer Publikumsansprache und gleichzeitig auch hinsichtlich ihres diskursiven Potentials vielversprechend erscheinen, d.h. es ging uns um Filme, die man sehen will, sehen sollte und die nach ihrem Ende Gesprächsbedarf bieten.

Der aktuelle Flyer zum Download

Vorstellungen

Citizen Kane

Machtgier und Korruption sind der Schlüssel zum Erfolg - und zur Einsamkeit.

Mi
18.10.17
Mit Filmgespräch

Die 120 Tage von Sodom

Pornografie oder Kunst? Pasolinis radikaler Film entfachte 1976 eine hitzige Zensurdebatte.

Mi
15.11.17
Mit Einführung

The Wolf of Wall Street

Integrität, Seriosität und Stabilität – das ist der Schein: darunter lauern Gier und Menschenverachtung.

Mi
13.12.17
Mit Filmgespräch