Koki Queer zeigt zum Abschluss der Staffel einen besonderen Film, der sowohl DarstellerInnen als auch ZuschauerInnen aus ihrer Komfortzone holt und Grenzen auslotet: King Cobra von Justin Kelly, fantastisch besetzt mit Christian Slater James Franco und Garrett Clayton.

»Extrem sexy, abgründig und zum Brüllen komisch« (The Wrap)