UFO's kündigen ihre Landung auf der Erde an. In den USA kommt es zur Begegnung zwischen den Menschen und außerirdischen Wesen.

Do 28.11. 20:00 Uhr*
Movie Artwork

In der amerikanischen Provinz geht Merkwürdiges vor: Elektronische Geräte machen sich selbständig, mehrere Menschen werden – unabhängig voneinander – Augenzeugen unnatürlicher Himmelsphänomene, und einige von ihnen fühlen fortan die Neigung, seltsame Dinge zu tun und einen mysteriösen Tafelberg im Mittelwesten aufzusuchen. Dort stellen sich auch bald jede Menge Militär und Wissenschaftler ein, denn Großes steht bevor: Eine außerirdische Zivilisation besucht Mutter Erde, um Kontakt mit der Menschheit aufzunehmen.

Die cineastische Rarität einer außerirdischen Invasion unter friedlichen Vorzeichen steht im Mittelpunkt dieses spannenden Fantasy-Abenteuers, mit dem Steven Spielberg im Anschluß an „Der Weiße Hai“ seinen Ruf als Kassenmagnet ersten Ranges untermauerte und gleichzeitig allen Hobby-Ufologen und zivilisationsmüden Tagträumern (im Film bestens vertreten durch Richard Dreyfuss) den ultimativen Kultfilm bescherte. 1980 legte Spielberg eine überarbeitete Version nach, in er der einige Szenen hinzugefügt, noch mehr aber weggelassen hat, so daß sich am Ende eine drei Minuten kürzere Spieldauer ergab, die nicht nur gradliniger, sondern auch etwas ernster als das Original wirkt.

Close Encounters Of The Third Kind | US 1977 | Regie: Steven Spielberg | Mit: Richard Dreyfuss, François Truffaut, Teri Garr | ab 12 Jahren | 135 Minuten
Vorstellungen
Do, 28.11.
20:00
Mit Einführung