Mit einzigartigen Berglandschaften, faszinierenden Zeugnissen einer langen Geschichte und unübertroffener Gastfreundschaft.

Fr 15.11. 17:00 Uhr | Fr 22.11. 17:00 Uhr
Movie Artwork

Mit 64 Jahren setzt sich Margot zum ersten Mal auf ein Motorrad – und fährt einfach los: Von ihrem kleinen Dorf in Nordhessen aus, 117 Tage und 18.046 km lang mit der 125er Reiseenduro durch Zentralasien. Margot überquert nicht nur nur die Grenzen von 18 Ländern, sondern auch die zwischen Menschen von fremder Sprache und Kultur – und vor allem ihre eigenen: Ganz allein als ältere Frau unterwegs auf einem kleinen Motorrad, über die Wolga und das Pamir-Gebirge, durch Tadschikistan und den Iran.

Margots Reise wurde begleitet von den Dokumentarfilmern Johannes Meier (Kassel) und Paul Hartmann (Eschwege). In Kirgisistan, Tadschikistan und dem Iran fingen sie die Höhepunkte der Reise mit ihren härtesten Herausforderungen, schönsten Landschaften und dramatischsten Wendepunkten in atemberaubenden Filmsequenzen ein. Auf den übrigen Wegstrecken filmte die Protagonistin selbst mit Handy und GoPro.

 

DE 2019 | Regie: Johannes Meier | Mit: Margot Flügel-Anhalt | ab 12 Jahren | 109 Minuten
Vorstellungen
Fr, 15.11.
17:00
Fr, 22.11.
17:00