Tully – Dieses verdammte Mutterglück

Charlize Theron in einem sensiblen und schwarzhumorigen Porträt einer Frau in der Krise, zwischen Freud und Leid der Mutterschaft.

Aktuell keine Termine
(DF)
Movie Artwork

Marlo (Charlize Theron) lebt ein glückliches, aber zeitintensives Leben: Beruf, Ehe, Haushalt und zwei Kinder fordern ihre Aufmerksamkeit. Nach der Geburt ihres dritten Kindes funktioniert der vorher gut abgestimmte Alltag nicht mehr. Unter der geballten Last rastet Marlo aus und engagiert erschöpft eine so genannte „Night Nanny“, einen Babysitter für die Nachtstunden. Studentin Tully (Mackenzie Davis) bekommt den Job und nimmt Marlo die Nachtbetreuung ab, was für die Mutter und die ganze Familie eine Riesenerleichterung ist. Es entwickelt sich eine Freundschaft, die jede Menge Überraschungen bereithält.

Regisseur Jason Reitman und Drehbuchautorin Diablo Cody liefern nach „Juno“ und „Young Adult“ ein sensibles und zugleich bissiges Porträt einer Frau in der Krise. Die realistische Darstellung von Freuden und Leiden in der Mutterschaft lässt erstaunlich viel Raum für Humor und das wunderbar harmonierende Spiel der beiden Hauptdarstellerinnen. Charlize Theron kann zudem ihr großes schwarzhumoriges Talent beweisen!

»Tully ist ein Film, der das Thema Mutterschaft in der derzeitigen Gesellschaft aufs Schärfste seziert, dabei aber niemals seine Liebe und Hoffnung verliert oder seine Figuren verrät.« (Kino-Zeit)

Tully | USA 2018 | Regie: Jason Reitman | Mit: Charlize Theron, Mackenzie Davis, Mark Duplass | ab 12 Jahren | DF | 96 Minuten