Die Geschichte eines kleinen Mädchens, das ganz alleine in einer großen Villa lebt, den Erwachsenen an Kraft und List überlegen ist und dieses Leben vorzieht.

Aktuell keine Termine
Movie Artwork

Die Geschwister Tommy und Annika haben sich schon lange ein bisschen Abwechslung in ihrem langweiligen Dorf gewünscht. Da kommt eines Tages ein kleines, rothaariges Mädchen in das Dorf geritten und lebt mit ihrem Pferd Kleiner Onkel und ihrem Äffchen Herr Nilsson in der Villa Kunterbunt. Es ist Pippi Langstrumpf. Endlich ist was los in dem Dorf, denn Pippi sorgt dafür, dass es keinem langweilig wird. Leider will die Erzieherin Prusselius dem ein Ende bereiten und Pippi in ein Heim stecken. Doch die lässt sich das nicht gefallen…

Erstes Kinoabenteuer des sommersprossigen Mädchens mit den roten Zöpfen nach den bekannten Büchern von Astrid Lindgren, die selbst auch das Drehbuch für die ursprüngliche Produktion als Fernsehserie verfasste. Für die Inszenierung war Olle Hellbom zuständig, der bereits seit 1957 („Kalle Blomquist“) Lindgren-Bücher verfilmte. Die anarchische Pippi, die sich keinerlei Autorität unterordnen will, wurde wie in den drei folgenden Filmen von Inger Nilsson verkörpert.

Pippi Långstrump | DE/SE 1969 | Regie: Olle Hellbom | Mit: Inger Nilsson, Pär Sundberg, Maria Persson | ab 0 Jahren, empfohlen ab 6 Jahren | 82 Minuten