Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

Dokumentarfilm von Wim Wenders über den amtierenden Papst und seine Überzeugungen zu Familie, Gerechtigkeit und Glaube.

So 11.11.
Movie Artwork

Der im argentinischen Buenos Aires geborene Jorge Mario Bergoglio wurde 2013 zum Nachfolger des zurückgetretenen Papstes Benedikt XVI. im Vatikan. Er wählte für sich selbst den Namen Papst Franziskus und schlug als Kirchenoberhaupt eine neue Richtung ein.

Regisseur Wim Wenders entschloss sich, seine Dokumentation Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes nicht als biografischen Film, sondern als Beobachter einer Reise aufzuziehen. Er begleitete den Papst auf seinen Ausflügen um den Globus und stellt dabei die Botschaften und Werte des obersten Katholiken in den Vordergrund. Dazu gehört Papst Franziskus‘ Besorgnis beim Thema Ungerechtigkeit zwischen Arm und Reich, seine Anteilnahme an Umwelt-Angelegenheiten, die geäußerten politischen Meinungen und seine Aussprache für soziale Gerechtigkeit, die er in der Doku auch direkt in die Kamera sagt.

Pope Francis: A Man of His Word | CH/VA/IT/DE/FR 2018 | Regie: Wim Wenders | ab 0 Jahren | 96 Minuten
Vorstellungen
So, 11.11.
10:30
Mit Frühstück