Natur im Doppelpack

Natur im Doppelpack

Zum Auftakt unserer "Lebens(t)räume" 2022 zeigen wir zwei kürzere Produktionen - von und mit dem Naturfilmer Gerd Döppenschmitt.

Di 22.02. 18:00 Uhr* | Sa 26.02. 17:00 Uhr
Movie Artwork

Faszination Flugangeln – Ein Nachmittag an der Nagold“

Ein Spätsommertag an der Nagold zeigt die Schönheit eines Fließgewässers mit seiner vielseitigen Tierwelt in unserer Region. Tochter Martina begleitet uns durch den Kurzfilm mit der Handangel. Es geht aber hier nicht nur ums Angeln, genauer gesagt um seine schönste Form: das Fischen mit der Kunstfliege. Um die elegante Wurftechnik zu beherrschen sei hier der Verweis auf „Aus der Mitte entspringt ein Fluß“ gestattet. Robert Redfords Darsteller Brad Pitt benötigte ein Jahr um den Wurfstiel zur Zufriedenheit des Regisseurs zu erlernen. Gezeigt werden die zwei größten heimischen Eintagsfliegen in ihren Entwicklungsphasen. In beeindruckenden Zeitlupenaufnahmen schauen wir einer Eisvogelfamilie bei der Jagd auf Kleinfische zu. Der Nachspann verweist auf das dramatische Artensterben insbesondere der Insekten, durch die in unsere Flüsse eingebrachten Schadstoffe.

 

„Wintermärchen“

Mit diesem Kurzfilm wird auf die Schönheiten des Enzkreises in winterlichen Impressionen aufmerksam gemacht. Der Kameramann musste bei den hauptsächlich bei Raureif entstandenen Bildern sehr schnell reagieren, da die bizarren Formen der Eiskristalle durch die Sonneneinwirkung in kürzester Zeit verschwunden sind. Durchziehende Vögel und Überwinterer wie z.B. die Wacholderdrosseln, die sich am nicht geernteten Obst erfreuen, sind zu sehen. Große Flüge von Finken bis zu 500 Exemplare konnte man an den samentragenden Sonnenblumenfeldern (Blütensteifen) beobachten. Darunter waren Hänflinge, Distelfinken, Goldammern und Bergfinken, die uns aus Nord und Osteuropa besuchen. Sie werden ebenfalls in Zeitlupenaufnahmen gezeigt. Auch der seltene Steinkauz, ein Zwerg unter den heimischen Eulen, begeistert in seiner Naturhöhle im winterlichen Unterstand. Und im klaren Gewässer eines Baches macht der Eisvogel Jagd auf Kleinfische.

DE 2021 | Regie: Gerd Döppenschmitt | ab 14 Jahren | 50 Minuten
Vorstellungen
Di, 22.02.
18:00
In Anwesenheit des Regisseurs Gerd Döppenschmitt und des Cutters Pascal Höpfl
Sa, 26.02.
17:00