Meine Tochter – Figlia Mia

»Ein dichtes, emotional aufwühlendes Drama, geprägt von drei Frauen, die mal stark, mal schwach agieren.« (programmkino.de)

Fr 06.07. - Mi 11.07.
(DF & italien. OmU)
Movie Artwork

Die zehnjährige Vittoria (Sara Casu) wächst in einem vom Tourismus unberührten sardischen Dorf auf. Eines Tages trifft sie bei einem Rodeo die ungestüme Angelica (Alba Rohrwacher), die so ganz anders als ihre fürsorgliche Mutter Tina (Valeria Golino) ist. Das Mädchen ist fasziniert von dieser Frau, die vor nichts Angst hat, ihre eigenen Wege geht und mit der sie die Insel neu entdeckt. Tina ist wenig begeistert davon, da sie und Anjelica ein aufwühlendes Geheimnis verbindet…

Wie schon in ihrem Regiedebüt Vergine giurata begleitet Laura Bispuri eine Heldin, die sich mit verschiedenen Vorbildern konfrontiert sieht, diese imitiert und hinterfragt und sich dabei ihrer selbst bewusst wird. Das warme Licht des sardischen Sommers begleitet Vittoria bei ihrer Expedition, in deren Lauf Mutterrollen durcheinander geraten und Emotionen bloß gelegt werden. Unerbittlich bewegt sich die Handlung auf eine Konfrontation aller drei Frauen zu.

»Ein dichtes, emotional aufwühlendes Drama, geprägt von drei Frauen, die mal stark, mal schwach agieren.« (programmkino.de)

Figlia mia | IT/DE/CH 2018 | Regie: Laura Bispuri | Mit: Valeria Golino, Alba Rohrwacher, Sara Casu | ab tba Jahren | DF & italien. OmU | 100 Minuten
Vorstellungen
Fr, 06.07.
19:00
Sa, 07.07.
21:00
So, 08.07.
17:00
Mo, 09.07.
20:00
Mi, 11.07.
19:00
(OmU)