Leto

Das biografische Drama fängt die Rockszene der 1980er-Jahre im ehemaligen Leningrad, dem heutigen Sankt Petersburg, ein.

Do 08.11. - Mo 12.11.
(DF & OmU)
Movie Artwork

Leningrad, ein Sommer zu Beginn der 1980er. Während Alben von Lou Reed und David Bowie heimlich die Besitzer wechseln, brodelt die Underground-Rockszene. Mike und seine Frau Natascha lernen den charismatischen Musiker Viktor Zoi kennen. Ihre unbändige Leidenschaft für die Musik verbindet sie schnell zu einer eigenwilligen Dreieckskonstellation. Als Teil einer neuen Musikbewegung werden sie trotz staatlich kontrollierter Konzerte das Schicksal des Rock ’n‘ Rolls in der Sowjetunion verändern.

Nach der wahren Geschichte um die legendäre russische Rockband Kino fängt LETO das Lebensgefühl einer sich nach Freiheit sehnenden Generation kurz vor der Perestroika ein. Mit verspielter Bilderwelt und pulsierendem Soundtrack von Talking Heads, Iggy Pop bis zu Blondie gelingt Kirill Serebrennikow ein mitreißendes und leichtfüßiges Zeitbild einer Jugend zwischen Rebellion und dem Leben unter Zensur. Eine kluge Hymne auf die ungestüme Kraft von Musik, Liebe und Freundschaft.

»Die Bilder und Emotionen […] machen dieses melancholische, mitreißende Künstlerporträt so bemerkenswert.« (Programmkino.de)

RU 2018 | Regie: Kirill Serebrennikow | Mit: Yoo Teo, Irina Starshenbaum | ab 12 Jahren | DF & OmU | 129 Minuten
Vorstellungen
Do, 08.11.
21:00
Fr, 09.11.
16:45
Sa, 10.11.
19:00
Mo, 12.11.
17:30
(OmU)