Jung und Jüdisch in Baden-Württemberg

Jung und Jüdisch in Baden-Württemberg

Der offizielle BaWü-Beitrag zum Festjahr jüdischen Lebens soll tiefe Verwurzelung würdigen und vor allem junge Menschen ansprechen

Mo 06.12. 18:00 Uhr* | Di 07.12. 10:00 Uhr*
Movie Artwork

2021 werden 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland gefeiert. Anlässlich dieses Jubiläums hat Landesregierung in Kooperation mit der Filmakademie Baden-Württemberg einen Dokumentarfilm entwickelt. Jüngeren Menschen ein aktuelles Bild von jüdischem Leben zu geben und einen Bezug zu ihrem eigenen Leben aufzubauen ist ausschlaggebend für mehr Toleranz und um Antisemitismus entgegenzuwirken.
Der Film fokussiert sich nicht ausschließlich auf die jüdische Identität der Protagonist:innen, sondern auf Fragen, die die junge Generation allgemein betreffen, und das auf eine teils selbstironische, augenzwinkernde Art und Weise. Kleine Spleens und Eigenarten werden genauso gezeigt wie jüdische Themen. Sie werden damit nicht nur auf ihr Jüdischsein reduziert, sondern verweisen allgemein auf die Herausforderungen in einer modernen Welt – aber in einem lockeren und zwanglosen Ton.

DE 2021 | Regie: Willi Kubica | Mit: Hanna Veile | ab 0 Jahren | 40 Minuten
Vorstellungen
Mo, 06.12.
18:00
In Anwesenheit des Regisseurs Willi Kubica & Protagonist Sami
Di, 07.12.
10:00
Schulkino! Nur mit Anmeldung Zu Gast: Regisseur Willi Kubica und Protagonist Sami