Jetzt schlägt’s 13

Es entsteht ein absurdes Durcheinander, weil zwei Diener sich gegenseitig eines jeden Verbrechens für fähig halten.

So 24.03.
Movie Artwork

In der Villa Sonnenschein zieht ein mächtiges Gewitter auf. Herr und Frau Jaconis haben einander den totalen Ehekrieg erklärt. Die eifersüchtige Hedy besteht auf die Kündigung des langjährigen Dieners Max , der das amouröse Vorleben ihres Mannes, dem erfolgreichen Schriftsteller Dr. Jaconis, zu gut zu vertuschen weiß. Max geht, und der frisch engagierte Diener Ferdinand kommt. Als sich die beiden nächtens begegnen, kommt es zu einer folgenreichen Verwechselung der Koffer. Max vermutet, dass sein Nachfolger ein kriminelles Subjekt sein muss und fühlt sich verpflichtet, seinen Ex-Dienstgeber vor Schaden zu bewahren. Heimlich kehrt er in die Villa zurück. Als auch noch Hedys Freundin Lilly und der Verleger Dr. Ravestyn eintreffen, wird das Haus zur Kampfarena. Jeder verdächtigt jeden, und Ehe- und Vertrauensbruch, Mord und Totschlag sind nur einige der Beschuldigungen, die aufgestellt werden…

Es schlägt dreizehn | AT 1950 | Regie: E.W. Emo | Mit: Josef Meinrad, Hans Moser, Theo Lingen | ab 12 Jahren | 91 Minuten
Vorstellungen
So, 24.03.
19:00
Mit Einführung