Ingeborg Bachmann – Reise in die Wüste

Ingeborg Bachmann – Reise in die Wüste

Aufwühlendes Portrait einer faszinierenden Künstlerin und ihrer ebenso leidenschaftlichen wie toxischen Beziehung zu Max Frisch.

Do 19.10. bis So 29.10.
DF
Movie Artwork

Als sich Ingeborg Bachmann (Vicky Krieps) und der Schweizer Schriftsteller Max Frisch (Ronald Zehrfeld) 1958 in Paris begegnen, ist es der Anfang einer leidenschaftlichen und zerstörerischen Liebesgeschichte. Vier Jahre lang führen beide eine aufreibende Beziehung, die in Paris beginnt und über Zürich nach Rom führt. Doch künstlerische Auseinandersetzungen und die verschlingende Eifersucht von Max Frisch beginnen die Harmonie zu stören und treiben Ingeborg Bachmann langsam in den Zusammenbruch. Auch Jahre später lässt Ingeborg Bachmann die Erinnerung an ihre Liebe zu Max Frisch nicht los. Bei einer Reise in die Wüste Ägyptens versucht sie ihre Beziehung zu Max Frisch zu verarbeiten und sich langsam davon zu lösen.

Nach Rosa Luxemburg und Hannah Arendt widmet sich Margarethe von Trotta in INGEBORG BACHMANN – REISE IN DIE WÜSTE erneut einer weiblichen Lichtgestalt des 20. Jahrhunderts: Unverändert gilt die österreichische Lyrikerin, die vor 50 Jahren im Alter von nur 47 Jahren unter tragischen Umständen aus dem Leben schied, als einsame literarische Größe. Mit Vicky Krieps (CORSAGE, BERGMAN ISLAND) und Ronald Zehrfeld (BARBARA) in den Hauptrollen, zeichnet von Trotta nach eigenem Drehbuch die toxische Beziehung von Ingeborg Bachmann und dem Schweizer Literaten Max Frisch nach, in einem ebenso eleganten wie aufwühlenden Film.

DE/AT/CH/LU 2023 | Regie: Margarethe von Trotta | Mit: Vicky Krieps, Ronald Zehrfeld, Tobias Samuel Resch, Basil Eidenbenz | ab 0 Jahren | 111 Minuten
Vorstellungen
Do, 19.10.
19:00
Fr, 20.10.
21:15
Sa, 21.10.
19:00
So, 22.10.
16:45
Mo, 23.10.
17:45
Di, 24.10.
17:45
Mi, 25.10.
20:00
Fr, 27.10.
16:45
So, 29.10.
19:15