Hopper: An American Love Story

Hopper: An American Love Story

Rothko, Banksy, Hitchcock, Lynch, sogar die Simpsons: Sie alle wurden inspiriert von Hoppers Gemälden des amerikanischen Lebens.

So 4.12. 17:00 Uhr
DF
Movie Artwork

Der neueste Teil der Exhibition on Screen-Serie, die das Werk und Leben großer Künstler untersucht, fiel mit der Eröffnung einer großen Ausstellung von Hopper-Gemälden im Whitney Museum of American Art in New York zusammen.

Edward Hoppers Bilder gehören zu den Kunstwerken, die in Nordamerika allen bekannt sind – beliebt, hochgelobt und geheimnisvoll. Seine Kunst beeinflusste zahlreiche Maler*innen, Fotograf*innen, Filmemacher*innen und Musiker*innen – doch wer war die Person Edward Hopper eigentlich?

Der neue Film gibt einen tiefen Einblick in seine Kunst, sein Leben und seine privaten Beziehungen. Seine anfängliche Tätigkeit als Illustrator, eine Ehefrau, die ihre vielversprechende künstlerische Karriere aufgab, um ihm als Managerin zur Seite zu stehen, sein Erfolg bei Kritiker*innen und auf dem Kunstmarkt und nicht zuletzt seine eigene Sicht der Dinge – der Film geht all diesen Themen nach und erkundet die rätselhafte Persönlichkeit hinter dem Pinsel.

Rothko, Banksy, Hitchcock, Lynch und selbst die Simpsons: Sie alle wurden inspiriert von der einzigartigen Art, wie Hopper das Leben in Amerika eingefangen hat.

EXHIBTION ON SCREEN: HOPPER | 0 | ab 0 Jahren | 95 Minuten
Vorstellungen