Die Kunst der Nächstenliebe

Mit der wunderbaren Hauptdarstellerin Agnès Jaoui gelingt eine raffinierte Komödie über die wahre Natur des Helfens.

Sa 01.02. bis Sa 08.02.
DF & franz. OmU
Movie Artwork

Die 50jährige Isabelle (Agnès Jaoui) engagiert sich unermüdlich. Sie hilft bei gemeinnützigen Einrichtungen, rennt von der Kleiderspende zur Suppenküche und verteilt in Obdachlosen-Camps Handzettel, um Migranten für ihren kostenlosen Sprachkurs zu gewinnen. Genau dort versucht sie ihren Schützlingen so gut wie möglich zu helfen. Isabelles Lebenskonzept bekommt jedoch Risse als Konkurrenz auftaucht. Ausgerechnet eine Deutsche soll plötzlich Französisch unterrichten. Sofie (Claire Sermonne) ist dazu auch noch superfreundlich und im Gegensatz zu Isabelle hat sie pädagogische Lehrmethoden studiert. Plötzlich verliert Isabelle Schüler. Gleichzeitig steigt die Angst nicht mehr gebraucht zu werden..

Regisseur Gilles Legrand hinterfragt in seiner turbulenten Tragikomödie Motivation und den Hintergründe von sozialem Engagement, das bis zur Aufopferung und hin und wieder auch ein wenig zu weit geht. Dabei bleibt keiner seiner Charaktere, möge er doch so liebenswert sein, verschont.

»Mit bewundernswerter Präsenz und selbstironischem Blick.« (programmkino.de)

Les bonnes intentions | FR 2018 | Regie: Gilles Legrand | Mit: Agnès Jaoui, Alban Ivanov, Claire Sermonne | ab 0 Jahren | 103 Minuten
Vorstellungen
Sa, 01.02.
21:00
So, 02.02.
19:00
Mo, 03.02.
20:00
Di, 04.02.
18:00
(OmU)
Mi, 05.02.
20:00
Do, 06.02.
19:00
Sa, 08.02.
19:00