Architektur der Unendlichkeit

Architektur der Unendlichkeit

Eine Reise an Orte und Bauten, an denen die eigene (Un-)Endlichkeit auf neue und ganz besondere Art und Weise fühlbar wird.

Sa 25.06. 19:00 Uhr*
OmU
Movie Artwork

Gewisse Räume besitzen eine Aura, eine Energie, welche die beschreibbare Sinneswahrnehmung übersteigt. In seinem neuen Dokumentarfilm «Architektur der Unendlichkeit» geht Christoph Schaub diesem Gefühl von Transzendenz nach und erforscht die emotionale Wirkung von Räumen durch die Begegnungen mit den Architekten und Künstlern Peter Zumthor, Cristina Iglesias, Jojo Mayer, Alvaro Siza Vieira, Peter Märkli und James Turrell.
Nach Erfolgsfilmen wie REISE DES SANTIAGO CALATRAVA beweist der Schweizer Regisseur erneut sein Können im dokumentarischen Erkunden architektonischer Ausdrucksformen. So rückt Schaub in seinem neuen Wurf Schnittpunkte zwischen Proportion und Licht ins Zentrum und fühlt mit dem Besuch sakraler Bauten dem Verhältnis von Natur und Existenz nach.
Ursprünglich wollte er emotionale Wirkungen von Räumen erforschen und dokumentieren. Begonnen hatte er mit Kirchen, das Ende eine Suche nach Spiritualität in Bauten.

»eine universelle, filmisch-philosophische Betrachtung über Architektur« (cineman.ch)

CH 2021 | Regie: Christoph Schaub | Mit: Peter Zumthor, Cristina Iglesias, Peter Märkli | ab tba Jahren | 85 Minuten
Vorstellungen
Sa, 25.06.
19:00
(OmU)
In Kooperation mit der Architektenkammer zum Tag der Architektur