Wer immer sich in die faszinierende Schwarz-Weiß-Welt von The eyes of my mother begibt, wird von ihr gefangen genommen.

Es auch das Schwarz-Weiß, das den Schrecken der Geschichte in einen auf leisen Sohlen einherschleichenden Horror überführt. Jenen ganz besonders gemeinen Horror, der entsteht, wenn Grausamkeit sich mit Unschuld paart und ein Monster zeugt.