Die Geschwister Liya, Jan und Alan sind in einem kurdischen Dorf im Irak geboren, aber in Deutschland aufgewachsen. Als ihre Mutter stirbt, wollen sie ihr ihren letzten Wunsch erfüllen: in der alten Heimat begraben zu werden. Die Reise dorthin wird zur Odyssee…

HAUS OHNE DACH ist ein mehrfach prämiertes Roadmovie um drei irakischstämmige Geschwister, die mit ihren Wurzeln und einander konfrontiert werden. Wir zeigen die starke Familiengeschichte am Mittwoch, den 18. Juli um 18:30 Uhr zusammen mit der Evangelischen Erwachsenenbildung, mit Filmgespräch im Anschluss.