Wild Plants

Filmische Meditation durch die Jahreszeiten, eine Reise zurück – und vorwärts – in die Natur.

Mo 11.12.
Movie Artwork

Auch wenn Nicolas Humbert seinen ästhetisch anspruchsvollen Dokumentarfilm „Wild Plants“ genannt hat, so erzählt er darin nicht nur von wilden Gewächsen, die mitten im Urbanen Nischen zurückerobern, sondern auch von den Menschen in ihrer Nachbarschaft. Deren Geschichten sind so unterschiedlich wie inspirierend. Sie beschreiben eine Abkehr von Hektik und Konsum und die Hinwendung zu einem naturverbundenen Leben.
Wir leben in Städten mit grauem Gesicht, unsere Nahrungsmittel werden seriell produziert und die Natur ist etwas, wohin man bei Gelegenheit einen Ausflug macht: Wenn es nach den Menschen geht, die Nicolas Humbert in Europa und in Amerika aufsucht, dann trennt uns diese Lebensweise von uns selbst, von unserer Spiritualität, von einem erfüllten Dasein. Dass Urban Gardening mehr ist als ein Trend für gelangweilte Großstädter auf Sinnsuche, lehrt uns diese Symphonie aus Landschaften, Details und Tönen.

DE/CH 2016 | Regie: Nicolas Humbert | ab 0 Jahren | 108 Minuten
Vorstellungen
Mo, 11.12.
20:00
Mit Gespräch