Pforzheim – Die Mischung macht’s #5

Im fünften Doppelporträt werden die Jesidin Sehre Kurt und die Deutsche Inga Läuter vorgestellt.

So 13.08.
Movie Artwork

Sehre Kurt
Sehre Kurt ist Jesidin. Damit gehört sie zu einer Minderheit in der Türkei. Durch die Heirat mit Zeki Kurt kommt sie 1993 nach Pforzheim. Seither fühlt sie sich hier heimisch. Alle vier Kinder sind im Siloah geboren. Inzwischen haben sie ihre Ausbildung abgeschlossen, sind in der Ausbildung oder gehen noch zur Schule. In jedem Fall haben sie eine Zukunft. Das ist Sehre Kurt wichtig, die mit ihrem Mann eine Gebäudereinigungsfirma betreibt. Alle Mitglieder der Familie Kurt haben einen deutschen Pass.
Inga Läuter
Als Fischkopf ins Badische „ausgewandert“, sieht sich Inga Läuter noch heute mit sprachlichen Herausforderungen konfrontiert – obwohl die Kielerin ihre Kindheit und Jugend in der Region verbracht hat. Die 34-Jährige hat Politikwissenschaft, Soziologie, Friedens- und Konfliktforschung studiert. Seit 2011 arbeitet sie als freie Journalistin. Bei einer Reportage über die Sammlung von Hilfsgütern für Jesiden hat Inga Läuter die Familie Kurt kennengelernt und deren türkisches Heimatdorf besucht.

DE 2017 | Regie: Svetlana Majer | Mit: Sehre Kurt, Inga Läuter | 60 Minuten
Vorstellungen
So, 13.08.
18:00
In Anwesenheit des Teams