Hubert von Goisern – Brenna tuat’s schon lang

»Ein rundes Porträt über den Künstler und sein Schaffen, das hoffen lässt, dass es noch lang brenna tuat!« (Blickpunkt:Film)

Di 18.04.
(DF)
Movie Artwork

Seit mehr als 25 Jahren ist Hubert von Goisern, bürgerlich Hubert Achleitner – seinen Künstlernamen erklärt er als „Racheakt“ an seiner Heimatgemeinde, dem Kurort Bad Goisern -, musikalisch unterwegs. Ein Nein-Sager ist er, einer, der sich in keine Schublade stecken lässt, konsequent in lustvoller Inkonsequenz agiert und Volksmusik mit Rock, Pop und Sufi-Klängen vermengt. Als „alpine grunge“ bezeichnet ein Konzertbesucher in Austin, Texas, seinen Stil, den Begriff „Alpenrock“ hat er ohnehin geprägt wie kaum ein anderer. Mit seinen tiefsinnigen, kritischen und humorvollen Texten ist er längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Mit Markus H. Rosenmüller (Wer früher stirbt ist länger tot, Die Perlmutterfarbe, Sommer in Orange) widmet sich nun einer der gefragtesten Regisseure des südlichen „deutschsprachigen“ Raums dem Ausnahmemusiker in einer fulminanten Dokumentation.

HUBERT VON GOISERN - BRENNA TUATS SCHO LANG | DE, AT 2015 | Regie: Marcus H. Rosenmüller | Mit: Hubert von Goisern , u.a. | DF | 94 Minuten
Vorstellungen
Di, 18.04.
21:00