Das Cabinet des Dr. Caligari

Doktor Caligari ist einer der Diktaturen-Filme des Weimarer Kinos, der eine Stimmung und Sehnsucht vorwegnimmt, die im Verlauf der Geschichte Monströses hervorbringen sollte.

So 14.01.
Movie Artwork

Dies ist der Film, der die Bildsprache und das Spiel mit Licht und Schatten des film noir erst ermöglichte. In einer Rahmenhandlung erzählt der Film die Geschichte des Doktor Caligari, der als Schausteller ein Medium in Hypnose versetzt und es zum Mörder macht. Als er entlarvt wird, zeigt es sich, dass sein Medium Insasse einer Irrenanstalt ist, und der Direktor dieser Anstalt ist – Doktor Cailgari. Und hier mündet die Rückschau in die neue Wirklichkeit, die die Wahrheit wieder verschiebt. Die Erzählweise von Wiene mit Licht und Schatten, der Belebung von Objekten und der Verwendung von verweisenden Leitmotiven lässt diesen Film zu einem Wegweiser werden, der die psychische Disposition und die politische Entwicklung seiner Zeit miteinander verknüpft. Die Weimarer Zeit wird abgelöst durch die Herrschaft des Nationalsozialismus, der den Film als „entartet“ verbot.

DE 1919 | Regie: Robert Wiene | Mit: Conradt Veidt, Werner Kraus, Lil Dagover | ab 16 Jahren | 71 Minuten
Vorstellungen
So, 14.01.
19:00
Melanchthonhaus | Bissingerstr. 6
Mit Orgelbegleitung