Nur die Füße tun mir leid

Gabi Röhrl will den Jakobsweg beschreiten und das Unterfangen fürs Kino dokumentieren, auch wenn Filmemachen für sie Neuland ist.

Di 03.12. bis Mo 23.12.
Movie Artwork

„Glücklich sein kann so einfach sein!“ – das dachte sich Gabi Röhrl oft, als sie auf dem Jakobsweg unterwegs war. Dieses Gefühl wollte die gebürtige Holledauerin auch anderen vermitteln. Darum machte sich die Autodidaktin daran, ein scheinbar unmögliches Unterfangen in die Tat umzusetzen: Nämlich einen Pilgerweg nach Santiago de Compostela, filmisch für die Kinoleinwand, zu dokumentieren – alleine, aber mit professioneller Ausrüstung.

Ungewöhnlich, authentisch, packend – Gabi Röhrl nimmt Sie mit auf den Jakobsweg – den Camino Francés. Verfolgen Sie in dieser Dokumentation die Höhen und Tiefen einer spannenden Reise, auf der immer DER WEG Hauptdarsteller bleibt. Erleben Sie kleine und große Glücksmomente, grandiose Landschaften und interessante Begegnungen mit Menschen. Kommen Sie mit auf einen außergewöhnlichen Weg bis „ans Ende der Welt“.

»NUR DIE FÜSSE TUN MIR LEID erzählt in lockerem Plauderton von Sinnsuche und Blasen an den Füßen.« (programmkino.de)

DE 2019 | Regie: Gabi Röhrl | ab 0 Jahren | 90 Minuten
Vorstellungen
Di, 03.12.
20:00
In Anwesenheit der Regisseurin Gabi Röhrl
Mi, 04.12.
18:00
Mi, 18.12.
18:30
Mo, 23.12.
18:00